Hydrogenisiertes wasseR

ALS Beauty-TREND

Fragt man Frauen nach ihrem Schönheitsrezept, lautet die Antwort nicht selten: „Viel Wasser trinken.“ Was so einfach klingt, hat tatsächlich eine große Wirkung. Bereits bei den alten Griechen galt reichlich Wasser trinken als Beauty-Tipp. Denn unser Körper besteht zu mehr als 70 Prozent aus Wasser. Allerdings kann er diese Flüssigkeit nicht dauerhaft speichern. Was bedeutet: Wir müssen sie ständig wieder zuführen, indem wir ausreichend trinken. Am besten Wasser. Oder noch besser: Hydrogenwasser! Denn Wasser transportiert Nährstoffe und Sauerstoff in unsere Zellen. Gleichzeitig sorgt es dafür, dass Giftstoffe aus dem Körper ausgeleitet werden. Für unsere Haut bedeutet dies: Strahlen und Spannkraft. Wasser ist also ein wahrer Beauty-Held! Und Hydrogenwasser setzt dem Ganzen noch einen drauf.

Hydrogenwasser auf die Haut sprühen.

Faltenkiller Wasserstoff

Inzwischen weiß man: Wasser belebt unseren Körper nicht nur von innen, sondern auch von außen. Ganz besonders Hydrogenwasser. Dieses wird mittels einer chemischen Reaktion zusätzlich mit Wasserstoff angereichert. „Hydrogen Water“ spielt mittlerweile nicht nur in Sachen Gesundheit eine wichtige Rolle, auch die Beauty-Industrie hat die Vorteile des wasserstoffreichen Wassers erkannt. Denn durch seine Größe kann es bis in die Tiefe unserer Haut eindringen. Hydrogen­wasser wirkt somit als wahrer Anti-Aging-Booster. Es kann die Wirkung von oxidativem Stress verringern und unseren Hautalterungsprozess effektiv verlangsamen.

Hydrogenisierte Pflegeprodukte – die Kosmetikindustrie schwört darauf

Die Kosmetikindustrie schwört inzwischen auf hydrogenisierte Pflegeprodukte. Allen voran wasserstoffreiche Cremes und Sprays. Diese versorgen unsere Haut mit Feuchtigkeit, pflegen sie und sollen sogar Falten mildern. Wasserstoff ist ein echter Beauty-Allrounder: Äußerlich angewendet kann Hydrogenwasser sonnen­geschädigte Haut beruhigen. Zusätzlich regt es die Kollagenbildung unseres größten Organs an, festigt das Bindegewebe und wirkt als wahrer Energielieferant. In Japan schwört man seit Jahrzehnten auf Hydrogenwasser. Frauen in Fernost baden sogar darin! Erfahrungsberichten aus Japan zufolge sollen regelmäßige Bäder in wasserstoffreichem Wasser Falten sichtbar reduzieren. Höchste Zeit also, dass auch wir Wasserstoff-Wasser endlich die Aufmerksam schenken, die es verdient!


Zum kostenlosen Wassertest

Schöne Haut mit Hydrogenwasser.

Wasserstoffwasser selbst herstellen

Hydrogenwasser können Sie ganz einfach selbst zu Hause herstellen: Mit einem sogenannten Wasserstoff-Generator. Dieser ermöglicht es Ihnen – je nach Funktion – Ihr Leitungswasser in verschiedenen Stufen zu Ionisieren. Grundlage dafür ist das Prinzip der Wasserelektrolyse. Zwei Elektroden im Gerät sorgen dafür, Wasserstoffmoleküle zu generieren. Die werden im Anschluss in das Wasser abgeleitet. Das Ergebnis ist erfrischendes H2-Wasser. Hydrogenwasser ist nicht nur sehr bekömmlich, es kann auch beim Kochen dazu beitragen, dass Aromen stärker zur Geltung kommen. Beim Waschen von Obst und Gemüse kann es dabei helfen, Rückstände gründlicher zu entfernen. Und in Sachen Beauty dient H2-Wasser äußerlich angewendet zum Beispiel als Erfrischungsspray: Der enthaltene Wasserstoff ist in der Lage, die biologische Membran Ihrer Haut zu durchdringen. Er gelangt bis zum Zellkern und kann dort seine Wirkung als wahrer Anti-Aging-Booster entfalten.

Hydrogenwasser in der Kosmetik.